Dwayne Holliday

Dwayne Holliday begab sich im Alter von 23 Jahren in die Welt des Yoga und sah diese zuerst als eine Ergänzung zu seinem Beruf als professioneller Balletttänzer. Aber bald war ihm klar, daß die Yogapraxis sein Leben positiv transformieren würde. So tauchte er immer tiefer in das Yoga ein. Auf seinem Yogaweg praktizierte er über mehrere Jahre verschiedene Yogastile wie Ashtanga, Iyengar und Anusara bis er seinen Weg zum Vinyasa fand, welches heute der Stil ist, den er unterrichtet. Sein Ansatz ist jedoch undogmatisch und bedient sich aus der Erfahrung der verschiedenen Yogarichtungen.

Dwayne unterrichtet derzeit in Köln in verschiedenen Studios wie dem Yogaloft und Lord Vishnus Couch. Er begleitet und doziert außerdem seit über fünf Jahren im 200h-Teacher-Training und ab 2019 auch im 300h-Teacher-Training vom Yogaloft.

Auf der Yoga Conference Germany ist er Guestteacher (2017 und 2019). Er bietet eine Vielfalt von Workshops an, in Deutschland, Holland und in den Staaten.
Seit 2016 ist Dwayne Initiator und Organisator des Kölner Yogafestivals "Open Up", welches Geld für geflüchtete Jugendliche sammelt, um Bewegungsprogramme aller Art für sie zu ermöglichen. Auch verfasst er Beiträge für die Zeitschrift Yoga Aktuell.

Neben seinem Yogalehrer-Zertifikat hat Dwayne als Tänzer ein Anatomie-Studium an der Universität absolviert, ein Gyrokensis®-Teacher-Training und Erfahrungen verschiedenster körperlicher Bewegungsstile gesammelt. Er genießt es immer wieder, andere körperlich orientierte Bewegungsformen auszuprobieren, wie zum Beispiel Animal Movement, Contact Improvisaition, Capoeira und Calisthenics.

Regelmäßig kreiert und performt Dwayne Tanzprojekte im Zeitgenössischen Tanz und schreibt zur Zeit noch an seiner Doktorarbeit in Tanzwissenschaft.

Im Teacher Training ist er unsere Experte für die Themen Bandhas, Core, Inversions & Arm Balances.